Reply to topic
DL-List and Torrent activity [Update пиров]
Size:  163 MB   |    Registered:  4 years 10 months   |    Completed:  0 times
Seeders:  661  [  0 KB/s  ]   Leechers:  23  [  0 KB/s  ]  
 
     
 
 
Author Message

RelizMAN ®

11

Post 09-Nov-2015 17:55

[Quote]


Wayra (by Victor Urbina) / 2 альбома
Жанр: Panflute/Native American | Страна исполнителя (группы): Peru (?)
Год издания: 1994-1995 | Аудиокодек: MP3 | Тип рипа: tracks | Битрейт аудио: 128-320 kbps
Продолжительность: 01:46:13 | Наличие сканов: частично.
Треклист:

1994 - El Viento Canta Para Todos (Der Wind singt für Alle) Vol.1 (128)

1. Nieve en los Andes (5:51)
2. Tarajchi (4:02)
3. Aguas Claras (4:22)
4. Huallpachanga (3:05)
5. Pajarillos de Huancane (4:05)
6. Cuando Floresca el Chuno (4:24)
7. 6 de la Tarde (3:24)
8. Rebeldia de los Condores (4:29)
9. Mamita (5:04)
10. Guajira (Guantanamera) (6:00)
11. Regreso del Chagras (3:15)
12. Flor de un dia (2:43)
13. Camba Cusa (4:03)
14. A mi Manera (4:10)
Playlist length: 58 minutes 57 seconds

1995 - Se Alumbra la Vida (Der Wind singt für Alle) Vol.2 (320)

1. Titicaca (4:06)
2. Se alumbra la vida (4:20)
3. Cambia todo cambia (5:03)
4. Bailando en Isluga (4:27)
5. Ay Amor contigo soy feliz (3:43)
6. Moliendo cafe (4:24)
7. Chaskitambo (4:28)
8. Esperanzas (2:48)
9. Uka mampi muna taxa (4:55)
10. Ecuatorianita (3:04)
11. El diablo suelto (2:22)
12. Esencia del Guaguanco (3:21)
Playlist length: 47 minutes 1 second
.
.
.
.
.

Скриншот проверки качества материала

1995 - Se Alumbra la Vida (Der Wind singt für Alle) Vol.2\02. Se alumbra la vida.mp3

Об исполнителе (группе)на немецком

Folklore und Latino-Popmusik
Eingeladen haben die Veranstalter der Hersberger Schlosskonzerte zu einem lateinamerikanischen Folklore-Abend mit der Gruppe "Wayra". Das sind drei peruanische Musiker, die seit zehn Jahren in Österreich und nun auch in Deutschland die kulturellen Werte der Musik Lateinamerikas verbreiten wollen. Victor und Hector Urbina wie Jacinto Peralta, die alle aus dem Inkareich stammen, unternahmen an diesem Abend durch verschiedene lateinamerikanische Länder eine kurze musikalische Reise mit sieben engagiert vorgetragenen Gesängen.
Die folkloristische Färbung dieser stark instrumental bestimmten Stücke ergab sich einmal durch den souveränen Einbezug der drei kleinen, gitarrenähnlichen Instrumente von Ronroco, Walayehu und dem sehr charakteristischen Charango sowie den verschieden großen Panflöten, die aus ihrem Land kommen. Nach dem blutvoll gespielten "Charango" als instrumentale Einleitung erzählten die einzelnen Gesänge von der Geschichte ihres Landes und dem täglichen Leben, sei es bei "Alturas" aus Chile bei durchgehend gleich bleibendem Rhythmus oder dem aus Ecuador stammenden "Longuita" mit expressivem Duktus des Gesangs, der durch die helle und zuweilen scharfe Stimme des Tenors von Victor Urbina eine typisch lateinamerikanische Färbung erhielt.
Von einer Prinzessin erzählte "Flor India" aus Bolivien, wo die Schlussphase bei zunehmendem Tempo zu leidenschaftlichem Ausdruck gesteigert wurde. Während die vorausgegangenen Songs sehr rhythmisch gestaltet waren, wirkte "Santusa", ebenfalls aus Bolivien, melodischer. Auf eine Vermischung ihrer alten Kultur mit den von Nordamerika eingedrungenen musikalischen Elementen ging "Samba Lando" aus Peru ein, wogegen "Imillitay" europäischer wirkte. Das war Folklore in engagiertem Vortrag.
Religiösen Inhalt hatte das mit scharfen Staccati der Panflöten begleitete "Solo de pido a Dios". Das war Folklore in engagiertem Vortrag bei professioneller Abstimmung der zuweilen dreistimmigen Gesänge sowie einer perfekten Begleitung bei ständigem Wechsel der sicher beherrschten Instrumente.
Wohl gegen die Erwartung der Veranstalter füllte den zweiten, weitaus längeren Teil des Abends U-Musik nach internationalem Zuschnitt und Pop-Klängen nach spanisch gesungenen Texten.
Leider waren durch die schwierige Textverständlichkeit des sonst sympathischen Moderators die inhaltlichen Bezüge nicht immer nachvollziehbar, dafür aber brachte der aus Friedrichshafen dazugekommene Gitarrist Alp Aytacer der nun umgerüsteten Band modernen Sound und echt musikantische Einlagen. Da hörte man etwa einen blutvollen Bolero bei "Celoso", wo der hervorragende Gitarrist sehr versiert die Töne seines Instrumentes verfremdete oder wendige Gitarrenimprovisation dem freudig gesungenen "Candoluba" eine besondere Note verlieh.
Die einzelnen Darbietungen waren lang, fast zu lang für das zahlreiche Publikum, das eigentlich Folklore hören wollte und nach trommelnder Percussion, ekstatischem Gesang und fantasiereichen und teilweise sehr versierten E-Gitarren-Einlagen vorzeitig den Saal verließ.
Franz Josef Lay
10.07.2007 02:01
http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-obers...rt372474,2679558

Состав

Victor Urbina
Hector Urbina
Jacinto Peralta
Victor Mamani
Marianne Bensch
Доп. информация: Оба диска записаны в Германии на TUMI Records..
.
.
[doutdess.site].t88606.torrent
Torrent: Registered [ 2015-11-09 17:55 ] · 0639548C6FA18046BB7048FEB5804722CC3364C9

17 KB

Status: checked
Completed: 0 times
Size: 163 MB
(Panflute/Native American) Wayra (by Victor Urbina) - 2 альбома - 1994-1995, MP3, 128-320 kbps скачать торрент бесплатно и без регистрации

[Profile] [PM]
Forum Topic Author Size
Этническая музыка Северной и Южной Америки lossy (Panflute/Native American) Wayra (by Oscar Padilla) - Musica de los Andes - 1995, MP3, 192 kbps RelizMAN 62 MB
Этническая музыка Северной и Южной Америки lossy (Panflute/Native American) Wayra (Канада) - 2 альбома - 1990-1996, MP3, 320 kbps RelizMAN 212 MB
Display posts:    

Current time is: 27-Sep 05:43

All times are UTC + 3



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You can download files in this forum